Crop Top

Der englische Begriff Crop top ist auch unter den weiteren englischen Bezeichnungen cropped top, belly shirt, half shirt, midriff shirt, midriff top, tummy top, short shirt, and cutoff shirt bekannt. Doch was ist ein Crop Top? Auf Deutsch könnte man Crop Top mit abgeschnittenes Oberteil wortwörtlich übersetzen. Gemeint sind damit aber bauchfreie Oberteile, bzw. genauer gesagt Oberteile die kurz genug sind um den Bauch, den Bauchnabel oder ein Teil der Taille zu sehen.

Geschichte


Sieht man sich die Geschichte der Crop Tops an, dann muss man wohl, wie bei so vielem, bei Madonna beginnen. Diese trug in ihrem Musikvideo zum Song „Lucky Star“ im Jahr 1983 wohl als eine der ersten Frau in einer großen Öffentlichkeit ein Crop Top.

Die Reaktionen fielen entsprechend kontrovers aus. Dennoch konnte dies den Siegeszug der Crop Tops nicht aufhalten. Wurden sie anfangs noch als Trainings-Klamotten genutzt, waren sie schon bald auch im Alltag angekommen. In Musikvideos, wie bei Britney Spears oder Christina Aguilera gehörte das Crop Top zum guten Ton, in der Öffentlichkeit nahm man aber teilweise immer noch daran Anstoß. Insbesondere an Schulen wurde das Crop Top verbannt, da es zu sexy war.


Crop Tops kann es in verschiedenen Ausführungen geben. So kann auch ein Babydoll ein Crop Top sein, wenn es entsprechend geschnitten ist. Ein Bikini ist übrigens kein Crop Top.


Crop Top selber machen


Schon der Name deutet es an, überall wo geschnitten wird sind die Bastler nicht weit. Neuerdings hört das ganze ja auf die Bezeichnung Do It Yourself oder auch kurz nur DIY. Und tatsächlich, wer einmal nach Crop Top DIY sucht, der findet viele Anleitungen, wie man ein eigenes Crop Top selbst machen kann.

Insbesondere auf der Videoplattform YouTube findet man viele DIYs die zeigen, wie man schnell und einfach ein Crop Top macht. Das nachfolgende Video zeigt beispielsweise, wie man ein 90 Crop Top aus einer Strumpfhose in lediglich 2 Minuten macht. Aber seht selbst:

Wie man sieht braucht man für das eigene Crop Top lediglich alte Leggings oder Strumpfhosen und schon kann man mit ein wenig Bastelarbeit das komplett eigene „abgeschnittene Oberteil“ kreieren.

Crop Tops bei einem dicken Bauch


Zeige her deinen Bauch, das ist die Devise beim Crop Top. Doch was ist wenn das Bäuchlein etwas dicker ist? Sollte man dann auf das Tragen eines Crop Tops verzichten? Erst einmal sollte man an dieser Stelle sagen, dass man sich seiner selbst nicht schämen sollte. Wer sich in einem Crop Top wohl fühlt, der sollte dieses Top auch tragen. Dennoch kann man auf den ein oder anderen Trick zurückgreifen, um den dicken Bauch etwas zu kaschieren.

Eine sehr einfache und auch schicke Möglichkeit ist beispielsweise das Tragen einer High Waist Hose. In diesem Fall sieht man den Bauch nicht mehr ganz so sehr. Alternativ kann man auf einen auf Taille geschnittenen Rock zurückgreifen. Beide Kleidungsstücke verkürzen die Lücke zwischen Ober- und Unterteil und rücken damit den Bauch in den Hintergrund.

Wer dennoch keinen Bauch zeigen, aber gleichzeitig auch nicht auf ein Crop Top verzichten möchte, der kann zum sogenannten Layering-Look greifen. Hierfür trägt man einfach unter dem Crop Top noch einmal ein längeres Shirt oder Bluse. Damit ist der Bauch verpackt und dennoch wirkt der Oberkörper schön schlank.


Quellen