Burka

BurkaDie Burka ist ein Kleidungsstück, das von muslimischen Frauen in Afghanistan und teilweise in Pakistan und Indien getragen wird. Die Burka dient der vollständigen Verschleierung des Körpers. Je nach dem wo die Burka getragen wird, verdeckt der "Ganzkörperschleier" mehr oder weniger. So lassen pakistanische Burkas zum Beispiel die Augen frei, während die afghanische Burka lediglich ein Sichtfenster, in Forme eines Art Gitters aus Stoff, besitzt.

In Europa werden die Burka als "Symbol der Unterdrückung von Frauen" im Islam angeprangert. Viele Länder erwägen ein Verbot gegen dieses muslimisches Kleidungsstück. Allerdings spielt in den meisten Ländern auch die Religionsfreiheit eine wichtige Rolle, sodass ein Verbot nicht einfach beschlossen werden kann.

Im Februar 2010 meinte die SPD-Politikerin Lale Akgün gegenüber der Frankfurter Rundschau : "Die Burka ist ein Ganzkörpergefängnis, das die Menschenrechte tief verletzt. Es wäre ein wichtiges Zeichen, die Burka in Deutschland zu verbieten". Dennoch ist man selbst in ihrer Partei zu diesem Zeitpunkt nicht einig. So meinte der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz dem selben Blatt: "Ich wünsche mir einen aufgeklärten Islam, aber mit Zwang ist das nicht zu erreichen."

Bei all den Debatten darf man aber eines nicht vergessen, zumindestens in Deutschland sind die Zahl der Burka-Trägerinnen verschwindend gering.



In eine Ähnliche Richtung wie die Burka geht auch der Facekini, wobei dieser keine religiöse Gründe hat.